Startseite > Branchen > Öl und Petrochemikalien
Oil and Petrochemicals banner

Öl und Petrochemikalien

Die Partikelgröße ist ein sehr wichtiger Parameter in der petrochemischen Industrie.

 

Und die Messung von Partikeln wird hier zu einer zentralen Fragestellung. Der Laser-Partikelanalysator von Bettersize ist ein professionelles Instrument für die Partikelgrößenanalyse. Das von Bettersize Instruments Ltd hergestellte Partikelgrößenmessgerät erfüllt internationale Standards mit hoher Genauigkeit und Wiederholbarkeit.

 

Bettersize Laser-Partikelgrößenmessgeräte mit Nassdispergiersystem können Ihnen helfen, zu erkennen:

  • Katalysatoren: einschließlich der Forschung und Qualitätskontrolle von Katalysatoren. Dies ist die Hauptanwendung in Ölraffinerien und Katalysatoranlagen.
  • Rauchgas: Es kann den Partikelgehalt und die Verteilung des Rauchgases im vorderen Rohr von Rauchgasturbinen analysieren, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.
  • Carclazyte: Schmiermittelzusatz.
  • Emulgierte Flüssigkeiten: Die Partikelgröße bestimmt die Stabilität von emulgierten Flüssigkeiten.
  • PVC, Phenylethylen und ABS: Qualitätskontrolle und Forschung bei Rohstoffen und Produkten.
  • Chemiefasern: Qualitätskontrolle und Erforschung von Rohstoffen und Produkten.

 

Ein anschauliches Beispiel für den sinnvollen Einsatz von Partikelgrößen ist die Herstellung von Bohrschlämmen auf Öl-, Wasser- und synthetischer Basis. Bei Bohrschlämmen handelt es sich um komplexe Suspensionen, deren Zusammensetzung so eingestellt wird, dass sie für die Ölförderung aus neuen Bohrlöchern und die Aufrechterhaltung der Ölförderung aus bestehenden Bohrlöchern geeignet sind. Die Partikelgrößenmessgeräte von Bettersize basieren auf einem optimierten Testverfahren zur Ermittlung der Partikelgrößenverteilung. Sie bieten verlässliche Analyseberichte zur Partikelgröße, die in der petrochemischen Industrie weitverbreitet sind.

 

Bohrschlämme wurden ursprünglich zum Schmieren und Kühlen des Bohrkopfes entwickelt, was immer noch ihre Hauptaufgabe ist. Heutzutage sollte ein geeigneter Bohrschlamm das Eindringen von Flüssigkeiten und Feststoffen in die Gesteinsformation verhindern. Es ist zu beachten, dass bei unterschiedlichen geologischen Verhältnissen in einem Bohrloch eine jeweils angepasste Korngrößenverteilung erforderlich ist. Darüber hinaus sollte die Spülung das Bohrloch freihalten, indem sie das ausgebohrte Material aus dem Förderbereich transportiert.

 

Schließlich sollte der Bohrschlamm das Bohrloch stabilisieren und für einen ausreichenden hydrostatischen Druck sorgen, um das Austreten von Öl und/oder Gas während des Bohrvorgangs zu verhindern.

 

Partikel in der Bohrflüssigkeit, die kleiner sind als die Porengröße der Gesteinsformation, füllen die Poren, während sie zirkulieren. Dies führt zur Bildung eines Filterkuchens, der den Austritt von Flüssigkeiten aus dem Bohrloch während des Bohrens verhindert und das Bohrloch stabilisiert. Sind die Partikel zu klein, können sie tief in das Gestein eindringen und die Poren verschließen, was zu dauerhaften Störungen bei der Förderung führt. In den 1970er Jahren schlug Abram vor, dass die mittlere Partikelgröße etwas größer als 1/3 der Porengröße des Gesteins sein sollte, um Verstopfungen zu vermeiden. In den 90er Jahren empfahl Hands dann, dass die Eigenschaften der Flüssigkeit so gewählt werden müssen, dass 90 % der Partikel kleiner als die Porengröße des Gesteins sind. Eine perfekte Abstimmung der Partikelgröße des Materials würde den Eintritt von Flüssigkeit und Partikeln in das Gestein minimieren. Derzeit setzt sich die Theorie der idealen Packung (IDT), die ursprünglich für die Verteilung von Pigmenten in Farben verwendet wurde, als umfassendes Konzept durch. Mithilfe der idealen Packungstheorie (IDT) kann die Partikelgrößenverteilung optimiert und die ideale Packung angeben werden, um das Eindringen von Flüssigkeit zu reduzieren und die Abdichtung des Bohrlochs zu optimieren Im Gegensatz dazu sagt die Abram'sche Regel, die nur die Größe der Partikel vorher, die für die Bildung einer Verbrückung erforderlich sind.

 

Partikelgrößenmesssysteme wie die unten aufgeführten Bettersize-Produkte sind ideal, um diese Arbeit zu unterstützen.

 

 

Weiterlesen

Ausgewählte Ressourcen

    More resources

    Related Particle Size Analyzer